CDU Stadtverband Radebeul
Besuchen Sie uns auf http://www.cdu-radebeul.org

DRUCK STARTEN


Neuigkeiten
30.04.2021, 18:14 Uhr
Maibaum steht wieder am Anger in Altkötzschenbroda
CDU setzt ein Zeichen der Zuversicht
Letztes Jahr fehlte etwas auf dem Anger in Altkötzschenbroda: der Maibaum der CDU Radebeul. Auch das traditionelle Maibaumfest der Radebeuler Union fiel 2020 der Corona-Pandemie zum Opfer, und so blieb der angestammte Platz vor dem Goldenen Anker im vergangenen Sommerhalbjahr leider leer.
 
In diesem Jahr, so CDU-Vorsitzender Werner Glowka - soll das nicht so sein und wird der Maibaum wieder zum gewohnten Schmuckstück von Altkötzschenbroda werden. „Zwar kann es auch 2021 kein Maibaumfest geben, und auch das traditionelle Aufstellen mit vereinter Muskelkraft muss leider entfallen, aber wir wollen mit dem Maibaum dennoch ein Zeichen der Zuversicht setzen“, so Werner Glowka. Er verbindet damit die Hoffnung, dass Altkötzschenbroda möglichst bald wieder zum quirligen Stadtteil werden wird, wo man gerne flaniert, es sich an Leib und Seele gut gehen lässt und die schönen Seiten des Lebens genießen kann.
 
Unser Zeichen der Zuversicht
Zahlreiche Passanten verfolgten mit, wie der Maibaum  mit Hilfe eines Kranwagens der Firma Detmer innerhalb weniger Minuten aufgestellt wurde.  Auch der unlängst gekürter Kandidat der CDU für die Bundestagswahl im Wahlkreis Meißen, Sebastian Fischer, war dabei, ebenso Oberbürgermeister Bert Wendsche. 
 
Die CDU Radebeul erinnert mit der nun fast 30jährigen Tradition des Maibaums sowohl an die Partnerschaft mit St. Ingbert im Saarland – aus unserer Partnerstadt mit ihren bayerischen Wurzeln kam nach der Wende 1989 der Brauch nach Radebeul - als auch an die fleißigen Gewerke und rührigen Gewerbetreibenden in unserer Stadt, deren Zunftzeichen den Maibaum zieren.
 
Das mit der spektakulären Maibaumaufstellung normalerweise verbundene Maibaumfest der Radebeuler CDU zog bis vorletztes Jahr viele Schaulustige an und bot den interessierten Radebeulern auch eine willkommene Gelegenheit, bei Live-Musik, Grillwurst und Bier mit politischen Akteuren aus Bund, Land und Kommunen zwanglos ins Gespräch zu kommen. „Meine Kolleginnen und Kollegen vermissen diesen anregenden Austausch“, sagt CDU-Fraktionschef in Stadtrat und Kreistag Dr. Ulrich Reusch, „und freuen sich auf das nächste Jahr, wenn dies alles wieder möglich sein wird“.