Neuigkeiten

26.02.2020, 18:46 Uhr
Die Haltung der Radebeuler CDU zu Demokratie und Streitkultur in unserer Zeit
Aus aktuellem Anlass möchten wir unsere Haltung klarstellen:
 
 
1.
Die CDU ist eine Partei der Freiheit und des Friedens, die für eine feste Verankerung Deutschlands in der Europäischen Union und im westlichen Bündnis steht. Unser Ziel ist es, diese bewährte Friedensordnung auch in diesen international bewegten Zeiten zu erhalten und zu festigen.
 
2.
Die CDU Radebeul lehnt Pegida-Demonstrationen entschieden ab. Wer, wie die Wortführer von AfD und Pegida, angeblich im Namen des deutschen  Volkes  die europäische Integration, die parlamentarische Demokratie, den Rechtsstaat und unsere pluralistische Gesellschaftsordnung einschließlich der Medien verächtlich macht, der macht sich unbewusst oder bewusst zum Erfüllungsgehilfen derjenigen autoritären Staatsführer, die unsere Freiheit  und unseren Wohlstand schwächen oder gar zerstören wollen.
 
3.
Wir sind davon überzeugt, dass mit der Schwächung unserer freiheitlichen staatlichen Ordnung und der europäischen Integration gerade das Gegenteil von dem erreicht wird, was Menschen in Dresden seit nunmehr fünf Jahren Menschen montags zu Pegida und an den Wahlurnen zur AfD treibt.  Dies ist vielleicht der tragischste Irrtum derer, die mit Pegida oder der AfD sympathisieren.
 
4.
Die CDU Radebeul versteht sich als Teil der Volkspartei CDU, deren Mitglieder unterschiedliche Auffassungen zu aktuellen politischen Fragen haben und selbstverständlich auch haben dürfen. Schon der Name „Union” verdeutlicht, dass sich innerhalb der CDU - von ihrer Gründung an - verschiedene politische Strömungen ihre politische Heimat finden sollen: christlich-sozial, liberal sowie konservativ denkende Menschen. 
 
5.
Die CDU Radebeul nimmt die Zukunftsängste derjenigen, die sich um Klima und Umwelt sorgen genauso ernst wie die Ängste und Befürchtungen derjenigen, die  um ihre Ersparnisse, um ihre nationale Identität oder um die Zukunft einer sicheren Energieversorgung fürchten. Wir stehen für einen rationalen Diskurs zu diesen Themen, die viele Menschen in unserem Land heftig bewegen. 
 
6.
Die unterschiedlichen Haltungen und Denkrichtungen innerhalb der CDU waren und bleiben das Erfolgsrezept der Volkspartei CDU. Das Ringen um politische Lösungen setzt die Kenntnis anderer Meinungen voraus. Ein echter Diskurs gelingt nicht ohne Vertrauen und  die Achtung anderer Meinungen. “Toleranz - einfach schwer” schreibt der frühere Bundespräsident Joachim Gauck und wirbt dafür, Toleranz nicht nur als Zumutung zu begreifen, sondern als beglückende Tugend und zugleich als Gebot der politischen Vernunft. Dem schließen wir uns an.
 
 
 

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon